Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sternsingeraktion - Digitale Spendendose

Die Sternsinger sind ein Segen für die Kinder in der Welt. In dieser Zeit brauchen sie Ihre Hilfe besonders. Unterstützen Sie die Sternsinger mit Ihrer Spende.

Die Sternsingeraktion 2022 können wir leider wegen Corona wieder nicht wie geplant durchführen. Doch auf verschiedene Weise haben Sie die Möglichkeit einen Segensaufkleber zu erhalten.

Unsere Messdiener und Kommunionkinder werden in den Tagen vom 6. bis zum 8. Januar in viele Briefkästen einen Segensaufkleber einwerfen.

Außerdem bieten wir am 8. Januar von 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr im Pfarrheim St. Marien, Dudweiler eine Impfaktion in Verbindung mit der Sternsingeraktion an. Die Impfung erfolgt durch die Praxis Dr. Niedereichholz. Interessierte melden sich bitte an unter www.praxis-dr-niedereichholz.de .       
In dieser Zeit kann jeder im Pfarrheim einen Segensaufkleber erhalten.

Ab dem 9. Januar 2022 werden auch in den Kirchen Segensaufkleber ausliegen.

Abenteuerland-Gottesdienste


Auch das Planungsteam der Abenteuerlandgottesdienste steht vor der Problematik der Corona-Beschränkungen. Aufgrund der geringen Sitzplätze in Maria Himmelfahrt bleibt es vorerst dabei, dass die Gottesdienste in St. Barbara stattfinden. Zum jetzigen Zeitpunkt sind folgende Gottesdienste geplant

Die voraussichtlichen Termine sind am:

10. Oktober 202114. November 202112. Dezember 2021
9. Januar 202213. Februar 202213. März 2022
10. April 2022  

 

Kunstkirche St. Hubertus mit Stationenweg und Tag der Stille

Der Sprache der Bilder auf der Spur…

 

Die Glasmalereien der Kirchenfenster in St. Hubertus, SB-Jägersfreude geben beim Betrachten einige Rätsel auf. Wir haben uns in einer Gruppe wissbegieriger "Forscher" auf die Spur gemacht. Bei einem Stationenweg durch den Kirchenraum erschließt sich die Botschaft der Kirchenfenster. Dabei kommt man nicht umhin, sich selber auf Entdeckungstour zu begeben. Doch sobald man sich mit den einzelnen, abgebildeten Symbolen näher beschäftigt und einen persönlichen Bezug zu den Glasmalereien herstellt, wird es spannend... Dies war auch die Erfahrung einer kleinen Gruppe, die sich zur Betrachtung und Meditation eines der Glasfenster in St. Hubertus traf und zu einem lebhaften Austausch fand. 

Eine Übersicht sowie der Stationenweg mit Erläuterungen und biblischen Texten zu den einzelnen Kirchenfenstern ist für Interessierte abrufbar:
Downloadlink: https://drive.google.com/drive/folders/1gXeL6U5Kbq8KylJX_DpUP-Hgk9OODsTD?usp=sharing

Für interessierte Gruppen wird gerne eine Veranstaltung mit ignatianischer „Sehschule“ und Meditation angeboten. Bitte um Absprache bei Gerd Fehrenbach, Tel. 0162 67 32 832.